Dreier's Dudelsackbau - Holzblasinstrumente

Impressum / AGB

Impressum

Dreier's Dudelsackbau

Christian Dreier, Dorfstrasse 41a

49124 Georgsmarienhütte


Telefon:
+49 5401 365 9885
Mobil:
+49 172 5679525
E-Mail:
Christian.Dreier@osnanet.de
Steuernummer:
65 / 110 / 05775
Betriebsnummer (HWK):
25273 Holzblasinstrumentenmacher
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.):
DE267759301
Für alle nicht EU-Länder (zB. CH):
USt-befreit nach §4 Nr. 1A des USt-Gesetzes!
Seitengestaltung:
MdS - Caperus Animae - Seelenfaenger Projekt


Garantie:

Die Garantie für meine Instrumente beträgt 3 Jahre.
Die Rohrblätter und das Dichtungsmittel, sowie Schäden durch unsachgemäße Handhabung und durch Eigenverschulden, sind von der Garantie ausgeschlossen!

Verkaufspreise:

Alle Preise inclusive Umsatzsteuer. Die Preise beziehen sich auf die Holzarten Birne oder Ahorn „geflämmt“, wobei auch hier die Spielpfeifen aus klanglichen Gründen aus Birne gefertigt werden. Andere Holzarten (z.B. Pflaume) sind auf Anfrage und gegen Aufpreis erhältlich.

Bezahlung:

Die Bezahlung erfolgt in bar bei Abholung oder per Vorkasse bei Versand (zuzüglich Versandkosten). Die Instrumente bleiben bis zur vollständigen Bezahlung mein Eigentum.

Lieferzeiten:

Die Lieferzeiten betragen z.Z. 3-6 Monate, sind aber im Einzelfall bei Absprache oder Bestellung zu erfragen.

Handhabung und Pflege:

Ein Dudelsack sollte mit der gleichen Sorgfalt behandelt werden, wie jedes andere Musikinstrument auch.
Große Temperaturschwankungen, genauso wie extreme Temperaturen, sollte man vermeiden.
Lässt man beispielsweise den Dudelsack im Sommer im Auto liegen, kann es im Extremfall zu einem Schaden durch wieder verflüssigtes Dichtungsmittel kommen.
Nach dem Musizieren ist es sinnvoll, das Anblasrohr aus dem Dudelsack zu ziehen, damit hinein geblasene Feuchtigkeit und Speichel besser abtrocknen können.
Spielpfeife und Bordune sollte man nur im Notfall, und dann mit äußerster Vorsicht, aus dem Balg ziehen, um die Rohrblätter nicht zu beschädigen.
Von Zeit zu Zeit kann es notwendig sein, das Gummiventil des Anblasrohres unter fließendem Wasser zu reinigen.
Lockere Wickelungen wirken sich nachteilig auf die Spielbarkeit eines Dudelsackes aus und sind einfach mit einem Baumwollfaden nachzubessern.
Nach einiger Zeit kann es passieren, dass das Dichtungsmittel ganz vom Lederbalg absorbiert wurde und damit seine Wirkung verliert. In diesem Fall muss erneut abgedichtet werden.

Haftungsausschluss:

Trotz inhaltlicher Kontrolle der verlinkten Seiten übernehmen wir keine Haftung für deren Inhalte, Veränderung und Verfügbarkeit, oder machen uns deren Inhalte zu eigen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutz:

Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten, wie Postanschriften, Telefonnummern, sowie E-Mail Adressen, ist nur zur persönlichen Kontaktaufnahme gestattet. Die Verwendung dieser Daten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von so genannten Spam-E-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.
+++ Sofern innerhalb des Internetauftrittes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail Adressen, Namen, Anschriften usw.) besteht, erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Diese Daten dürfen nicht durch Dritte genutzt werden. Die von den Nutzern eingegebenen Daten zur Nutzerregistrierung oder Kontaktaufnahme mit dem Webseitenbetreiber werden vom Webseitenbetreiber nicht weitergegeben und nur zur Korrespondenz mit den einzelnen Personen genutzt.

Bildmaterial:

Sämtliches Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung unter Angabe des Urhebers genutzt werden.